Schneewittchen und die (acht) Zwerge

Die Geschichte mit Schneewittchen und den 7 Zwergen kennt wahrscheinlich jedes Kind. Doch was wenn es gar nicht 7 Zwerge waren, sondern 8?  ...und wenn Schneewittchen nicht irgendwo lebte, sondern im Wald der Gemeinde Schutterwald? Das moderne Musical "Schneewittchen und die 8 Zwerge-allein im Schutterwald" der jungen Frankfurter Komponistin Lisa Huth beantwortet genau diese Fragen rund um diesen Mythos.
Der Waldstreit zwischen Schutterwald und Offenburg spielt in dieser Geschichte ebenso eine Rolle wie auch die eine oder andere historische und aktuelle örtliche Begebenheit. Man darf also gespannt sein.

Die Gemeinde Schutterwald präsentiert als Auftaktveranstaltung im Jubiläumsjahr ein in Schutterwald bislang einmaliges Musicalereignis mit gleich zwei Aufführungen am 20. + 22. April in der Mörburghalle in Schutterwald.

Eine Besonderheit ist, dass neben 15 Erwachsenen als Darsteller über 150 Kinder aus den Kindergärten der Gemeinde sowie Kinder und Jugendliche der Mörburgschule als Laienschauspieler, im Chor oder Orchester oder auch im Bühnenbild in dieses groß angelegte Musical mit einbezogen werden.

 

Der Vorverkauf für die beiden Veranstaltungen ist bereits gestartet. Karten sind im Bürgerbüro der Gemeinde sowie in der Cecilien - Drogerie erhältlich. Der Vorverkaufspreis einer Karte liegt bei 10 Euro. Für alle Besucher unter 18 Jahren ist er um die Hälfte reduziert.



 

Wir stellen einige Rollen und ihre Akteure vor:

Theres, die Zwergenchefin – hat ihre liebe Mühe, ihre Zwergenbande im Griff zu halten.

Annabel Krög spielt die Rolle der resoluten Theres. Die gebürtige Schutterwälderin ist schon auf vielen Bühnen in Schutterwald aufgetreten, sei es bei den Pflumedruckern, der Theatergruppe „Vorhang uff“ oder im Gospelchor.

Weiter spielt Cilly, ein frecher und manchmal etwas vorlauter Zwerg, mit.

Diese Rolle wird von Heidi Hoferichter gespielt. Sie wohnt seit 30 Jahren in Schutterwald und war 15 Jahre lang bei den Auftritten der Theatergruppe „Vorhang uff“ im Saal St.Jakob mit dabei.


Der Zwerg Willi stellt sich manchmal vielleicht ein bisschen doof an – er ist es natürlich nicht.
Gespielt wird die Rolle von Felix Fischer, für seine dreizehn Jahren aber schon sehr erfahren auf der Bühne. Bei der Theater – AG des „Grimmels“ , in Tanzeinlagen, Sketchen und Moderationen bei den Pflumedruckern - Felix ist für jede Rolle zu haben.
Eine der wichtigsten Rollen im Musical ist natürlich die der Stiefmutter – gespielt von der Schutterwälderin Heidi Rausch. Für die erfahrene Sängerin der Formation Belcanto ist die Musicalbühne eine völlig neue Herausforderung.

Jakob – der kleinste der acht Zwerge, ist ein richtiger Strolch. Der sieben Jahre junge Rafael Göhring aus Höfen spielt diese lustige Rolle. Seine Schwester meinte dazu „zuhause spielt er sie auch schon…“

Der Zwerg Pauline verpasst so einiges im Musical – meistens kommt sie zu spät, wenn gerade etwas los ist.

Gespielt wird die Rolle von Fiona Höpf aus Schutterwald. Die elfjährige ist bei einem Theater – Workshop in der Schule auf den Geschmack gekommen und freut sich schon auf das Musical. Für sie wird es die erste Bühnenerfahrung, von daher ist sie schon sehr gespannt auf die Auftritte.

Inzwischen ist auch die Mama mit dabei. Die Rolle der resoluten Putzfrau war bei Beginn der Proben noch nicht besetzt, so hat Tanja Brzezinka-Höpf sie recht spontan übernommen. Sie hat zwar auch noch nie auf einer Theaterbühne gestanden, aber im vergangenen Jahr erstmalig die Moderation beim Kinderspektakel im Bürgerpark souverän gemeistert. Warum also nicht auch das…?

Spieglein, Spieglein…au weia, die böse Stiefmutter bekommt ganz schön deftige Antworten, wenn sie wissen will, wer denn die Schönste im Land ist. Die Roĺle des Spiegels übernimmt Laurent Marreau.

Der gebürtige Franzose wohnt seit langem in Schutterwald, ist aktiver Musiker und Vorstand im Musikverein Schutterwald und spielt jetzt seine erste Theaterrolle.Pas de problemes, wie man in Frankreich sagt - das ist kein Problem.

Ein weiterer Musiker im Musikverein übernimmt die Rolle des Erzählers, der in die Geschichte von Schneewittchen hineinführt und von historischen Beziehungen der Schutterwälder zu ihren Nachbarn erzählt - und da gibt es einiges zu berichten. Martin Junker übernimmt diesen Part und spielt dazu im Musicalorchester mit.

Ein Zwerg kann auch richtig nett sein. So auch bei der Zwergin s'Klärli, die sich darum sorgt, dass Schneewittchen bei den Zwergen gut aufgenommen wird. Gespielt wird die Rolle von Maria Junker. Die Dreizehnjährige aus Schutterwald hat schon Bühnenerfahrung – sie sang vor Jahren bei den Gospelkids in voll besetzter Kirche Solo und hat auch bei einem Kurzfilm mitgespielt.

Eine recht kurze und tragische, aber sehr schöne Gesangsrolle fällt der Mutter von Schneewittchen zu. Sie überlebt ja bekanntlich die Geburt ihrer Tochter nicht und macht damit den Weg frei für die Stiefmutter… gespielt von Anne Blum, die auch in Schutterwald zuhause ist. Die ausgebildete Sängerin ist als Solistin schon oft zu hören gewesen, unter anderem auch im Swinging Spirit Gospelchor.

   

 

 

   Datum: 20.04.2018  und 22.04.2018
   Ort: Mörburghalle I

 

 

 

 

 

 


Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich direkt an den jeweiligen Ansprechpartner:

  
        

 

Christine Schuller

   ( o781 xxxx
     * Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!