Geschichte 750 Jahre Schutterwald

1268

In einer Urkunde aus dem Jahre 1268 wird Schutterwald erstmals als Wald- und Holzfällersiedlung erwähnt:

 

1293

Erste urkundliche Erwähnung als "Souterwalt"

1316

Erster Eintrag in den Grundbüchern der Stadt Offenburg als Pfarrei "Parochia" Schutterwald

1618-1648

Mehrfache komplette Verwüstung im 30jährigen Krieg

1700

Bau der 1. Schule

1784

Grundsteinlegung kath. Pfarrkirche

1806

Auflösung der Grundherrschaft durch Napoleon - Zutritt zu neugegründetem Großherzogtum Baden

1818

Erste Verfassung und...

1831

Inkrafttreten der Badischen Gemeindeverordnung

1832

Aufhebung aller Frondienste und Abschaffung der Leibeigenschaft

1838

Abschaffung des "Zehnten" (Zwangsabgabe eines Zehntel der Erträge)

1900

Anschluss an Kleinbahnverbindung Altenheim – Offenburg, Bau von Bahnhof „Schutterwald-Ort“.

1914 -1918

1.Weltkrieg

1927/28

Bau des St. Jakob

1939 – 1945

  1. Weltkrieg

1959

Bau der Grund- und Hauptschule

1971

Rathausneubau

1975

Bau der Mehrzweckhalle

1977

Bau des Feuerwehrhauses/Rettungszentrums

1988

Unterzeichnung einer Städte-Partnerschaft mit St.Denis-les-Bourg (Frankreich)

2017

Bau des neuen Seniorenheims  "Haus St. Jakobus"

2018

Schutterwald feiert mit einem großen Jubiläumsjahr das 750jährige Bestehen